Vortrag: Klassische Homöopathie für die Familie

Die Klassische Homöopathie  stellt ein eigenständiges Medizinsystem dar, mit dem sich sowohl chronische, als auch akute Erkrankungen heilen lassen (siehe auch Anwendungsgebiete).

Neben der Behandlung der konkreten Erkrankung ist diese Therapieform in der Lage, auch Wechselwirkungen, wie sie in Familien existieren, positiv zu beeinflussen.

Krankheiten bedeuten häufig  eine zusätzliche Belastung für die Familie, z.B. wenn es der Mutter schlecht geht, geht es dem Kind schlecht oder umgekehrt.

Auch die Doppelbelastung von Beruf und Familie kann zu Stresssymptomen und Erschöpfungszuständen führen.

Bei Kindern  können sich solche Wechselwirkungen z.B.in ständigen Infekten oder Verhaltensauffälligkeiten wie Bettnässen, Nägelkauen, Eifersucht oder Aggressionen ect. äußern.

Nach einer Umfrage von Mai 2001 ließen sich 37% der Bevölkerung schon einmal homöopathisch behandeln. Davon gaben 80% an, sie hätten eine nachhaltige Linderung ihrer Beschwerden erfahren. Grund genug, sich über Homöopathie Gedanken zu machen.

Termin: Dienstag, den 21.09.2011; 19.30 Uhr
Ort: Begegnungszentrum Krumm
Hülsdonkstr. 203, 47877 Willich
Referentin: Ute Lühring, Heilpraktikerin, Kaarst

Ich bitte um verbindliche telefonische Anmeldung bis zum 19.09.11. Bitte nutzen Sie dazu die rechts stehenden Kontaktdaten.

Ich freue mich auf einen interessanten gemeinsamen Kurs.